Calle Lanzarote


Der Kaktusgarten – Jardín de Cactus

Der Kaktusgarten bei  Guatiza auf LanzaroteDer Kaktusgarten (Jardín de Cactus) befindet sich am nördlichen Ende von Guatiza, auf der östlichen Seite der Straße LZ-1 nach Mala – nicht zu verwechseln mit der Umgehungsstraße die an beiden Orten vorbeiführt.

Der Garten wurde von César Manrique entworfen und im Jahr 1990 eröffnet (zumindest steht es im offiziellen Reiseführer auf Spanisch so.  Andere Quellen geben das Jahr 1991 an).  Daher ist es auch das letzte von Manriques “Zentren” das eröffnet wurde.  Im Garten befinden sich über 1.000 Arten von Kakteen.  Einige stammen direkt von Lanzarote oder einer der anderen kanarischen Inseln, aber viele kommen auch aus dem Ausland, manche sogar aus Südamerika.

Nachdem man den Eingang passiert,führt ein Netzwerk von Wegen um den kreisförmigen Garten auf verschiedenen Ebenen.  Um alles zu erkunden und alle Kakteen zu sehen benötigt man eine gute Stunde.  Die Ebenen befinden sich unterhalb der Straßenebene und somit hat man das Gefühl in einem versunkenen – fast geheimen – Garten zu sein.

Es gibt übrigens nicht nur  die Kakteenpflanzen sondern, sogar einige Elemente wie die Türgriffe sind im “Kaktus” Stil entworfen worden.

Am entferntesten Ende des Gartens gibt es einen kleinen See und ein Café, hinter dem eine Steintreppe auf die Außenmauern zu einer restaurierten Windmühle führt .

Der Kaktusgarten bei  Guatiza auf LanzaroteVon hier aus gibt es atemberaubende Aussichten über die Kaktusfelder in Richtung Arreite und Costa Teguise, und natürlich auch im Richtung Atlantik.

Es ist auch möglich in die Windmühle zu gehen und dort bis ganz nach oben zu steigen.

Zuletzt gibt es auch ein Souvenirladen, der sowohl Kakteen als auch Samen und weitere aus Kakteen hergestellte Produkte verkauft.

Aber so verlockend es sein mag, ein Souvenir des Besuchs im Kaktusgarten mit nach Hause zu nehmen, sollte man vor dem Urlaub beim Zollamt fragen, was die aktuellen Regelungen bezüglich der Einfuhr von Kakteen aus Lanzarote ist.

Oder Sie machen es wie ich und bleiben auf der sicheren Seite.  Ich habe nämlich ein Buch mitgebracht.

Tags: , , , , , , , ,

Leave a Reply


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen