Calle Lanzarote


Archive for the ‘Museen’ Category

Fundación César Manrique

Thursday, June 7th, 2012

Abseits der Hauptstraße zwischen Arrecife und Tachiche – die LZ-1 – an der Stelle wo sie mit der LZ-34 kreuzt, befindet sich die Fundación César Manrique.  Eigentlich ist dies der Name der Stiftung die sich im Gebäude befindet, aber genauso wird das Gebäude auf den Wegweisern ausgeschildert.  Und so kommt man zum Haus, wo einst der Künstler selbst gewohnt hat.

Das Windspiel vor dem Eingang

Das Windspiel vor dem Eingang

Das Haus kann heutzutage besichtigt werden und als wir im letzten Jahr dort waren, hat der Eintritt €8 pro Person gekostet, Kinder unter 12 Jahre müssen aber nichts zahlen. (more…)



Das Luftfahrtmuseum auf Lanzarote

Saturday, November 28th, 2009

Das Luftfahrtmuseum auf Lanzarote befindet sich im alten Terminalgebäude auf dem Flughafen. Es kommt mir so vor, dass das Museum an einem Besuchermangel leidet. Auf ihrer Homepage geben sie an, dass eines der Ziele ist den Bekanntheitsgrad des Museums unter den örtlichen Bewohnern zu steigern.

Ich bin schon bei früheren Anlässen vorbeigekommen, aber ich war unterwegs zum neuen Flughafen, um einen Flug nach Madrid zu erwischen, deshalb hatte ich keine Zeit es zu besuchen. Stattdessen machte ich mir eine Notiz um beim nächsten Urlaub dorthin zu gehen.

Das Luftfahrtmuseum am Flughafen von Arrecife, links ist der original Passagierausgang zum Rollfeld

Das Luftfahrtmuseum am Flughafen von Arrecife, links ist der original Passagierausgang zum Rollfeld

Dieses Mal hatte ich es geschafft und obwohl ich nicht enttäuscht war, begann ich zu verstehen was das Museum für ein Problem hat, weil außer uns sonst niemand da war.

Das Gebäude befindet sich weiter landeinwärts als das derzeitige Terminal, näher an der Hauptstraße. Es hat seinen eigenen Parkplatz, aber aus irgendeinem Grund führt der Eingang zum Besucherparkplatz an einem Schild vorbei, das bedeutet, dass  “nur befugte Fahrzeuge” passieren dürfen.

Obwohl Lanzarote schon in den 1930ern einen Flughafen hatte und wurde sogar überflogen von Zeppelien auf dem Weg in die USA; dieser wurde jedoch während dem spanischen Bürgerkrieg geschlossen und es wurde bis 1946 kein ziviler Flughafen wieder eröffnet. Das Passagierterminal war sehr anspruchslos bestehend aus einigen Räumen und einem Tower vorne. Das Flugzeug rollte direkt vor das Gebäude an den Punkt wo die Passagiere aus einer Seitentür  herauskommen würden und zum Flugzeug laufen.

So sieht es im original Tower aus

So sieht es im original Tower aus

Wie auch immer, bis zu den 1970ern gab es nur Flüge zu den anderen kanarischen Inseln – es gab noch nicht einmal eine Flugverbindung nach Madrid – also das war wahrscheinlich mehr als ausreichend. Im Jahr 1970 wurde das heutige Terminal 2 eröffnet und Flüge zum spanischen Festland begannen.

Das Museum hat interessante Fotos und Artefakte von diesen Jahren und als solches ist es einen Besuch wert. Man kann sogar in den alten Tower hinaufgehen und die Funkausrüstung ansehen, das von einer einzelnen Person bedient wurde. Der Eintritt ins Museum ist frei und das Personal spricht spanisch, englisch, deutsch und französisch, obwohl die meisten Beschreibungen der Fotos nur auf spanisch sind. Führungen können im Voraus gebucht werden, sind aber keine Bedingung. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 10Uhr bis 14Uhr



Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen