Calle Lanzarote


Grüne Bananen

Green bananas - ©iStockphoto.com/lepas2004Das Green Bananas Guide ist ein interessantes Projekt für Besucher auf Lanzarote.

Für eine einmalige Zahlung (zur Zeit £14,99) bekommt man eine “Green Banana Rabattkarte”, mit der man zwischen 5% und 20% Preisnachlass in verschiedenen Geschäften der Insel bekommt. Diese können auf einer interaktiven Landkarte nachgeschaut werden und sind auch im gedruckten Heft aufgelistet.

Im Double Six Fish and Chips in Puerto del Carmen zum Beispiel, bekommt man 10% von der Rechnung abgezogen.

Wenn man sie oft benutzt, hat man die Kosten wahrscheinlich bald wieder reingeholt, weil man sie in einem Geschäft mehrmals nutzen kann und der Rabatt bezieht sich auf die ganze Reisegruppe, nicht nur auf den Karteninhaber.

Für Besucher die Lanzarote mehr als einmal im Jahr besuchen, gibt es sogar ein Jahresangebot.

Obwohl es sich wie ein gutes Angebot anhört und gut für den Geldbeutel sein könnte, gibt es doch einige Diskrepanzen auf der Homepage die mich verwirren.

Erstens, die Karte muss bezahlt werden, was eigentlich kein Problem ist. Ich finde die Idee gut, dass sie sogar im Voraus zugeschickt werden kann oder bei der Ankunft auf der Insel ausgehändigt wird. Aber beim Lesen des gedruckten Heftes war ich verwirrt wegen der Frage auf der zweiten Seite: “Wie bekomme ich meine KOSTENLOSE Green Banana Guide Discount Card?”

Hat jemand etwas von kostenlos gesagt?

Die Antwort sagt, dass die Karte vom Vertreter bei der Begrüßung im Hotel ausgehändigt wird. Aber was ist wenn man privat anreist und keine Willkommensbegrüßung geschweige denn einen Vertreter hat?

Dann sind im gedruckten Heft die Ausgabestellen einige Restaurants aufgelistet, die jedoch nicht auf der Karte sind. Emma’s Cantina zum Beispiel. Ist das Heft nicht aktuell? Oder die Karte nicht vollständig?

Und zum Schluss, die Homepage spricht von Anrufpreisen nach Großbritannien für 0,04Cent/Minute (sollen das 4Cent sein?), auch kann ich nichts darüber herausfinden wie das ganze funktioniert – nicht im Heft noch auf der Homepage.

Natürlich war die einfachste Lösung für mich zu fragen und ich nutzte das Kontaktformular, das war vor über sechs Wochen. Leider hat bis jetzt niemand geantwortet.

Update (August 2012): The Green Banana Guide haben uns angeschrieben um darauf hinweiweisen, dass der Artikel veraltet ist da die Firma inzwischen anders funktioniert.  Der Originalartikel wurde im November 2010 geschrieben, daher werden wir in den nächsten Wochen die Karte nochmal anschauen.

Tags: , , , , , ,

Leave a Reply


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen